Deutliches Zeichen der Kontinuität

Vertrag mit Messegeschäftsführer Klaus Wellmann ist unbefristet verlängert worden

„Wir möchten den erfolgreichen Kurs der Messe Friedrichshafen gemeinsam weiterführen.“ Dies ist das erklärte Ziel von Andreas Brand, Oberbürgermeister der Stadt Friedrichshafen und Aufsichtsratsvorsitzender der Messe Friedrichshafen. Eben aus diesem Grund wurde jetzt der Vertrag mit Geschäftsführer Klaus Wellmann (53), der seit elf Jahren das Messegeschäft in Friedrichshafen verantwortet, vorzeitig und unbefristet verlängert. Weil die Zusammenarbeit in dieser Zeit „ausgesprochen ziel- und erfolgsorientiert“ verlief, setzt Andreas Brand im Namen des Aufsichtsrats der Messe „ein deutliches Zeichen der Kontinuität“.

„Die Zusammenarbeit soll allen Geschäftspartnern, Ausstellern, Besuchern, Mitarbeitern und Medienvertretern signalisieren, dass wir auf die bewährte Messe- und Führungsmannschaft unter der Leitung von Klaus Wellmann setzen“, stellte Andreas Brand fest. „Auch die Aufgaben der Zukunft und die verschärfte Wettbewerbssituation im Messegeschäft werden wir gemeinsam angehen.“

Für Messechef Klaus Wellmann ist die Vertrags-Verlängerung eine Bestätigung der bisherigen guten Arbeit und ein wichtiger Auftrag, das Messegeschäft am Bodensee weiter intensiv voran zu treiben: „Die Messe Friedrichshafen ist mit einem anspruchsvollen Veranstaltungs- und Themenmix aus regionalen und internationalen Fach- und Publikumsmessen im Geschäft. Unser schönes, kompaktes Messegelände bietet zudem eine moderne Infrastruktur.“

Die Messe Friedrichshafen stehe schließlich auch im scharfen Wettbewerb in den internationalen Märkten, wie es kürzlich schon auf der Jahrespressekonferenz des Unternehmens angeklungen ist. Es sei wichtig, vorausschauend zu agieren und sich auf die neuen Aufgaben effizient vorzubereiten. Klaus Wellmann hatte im April 2006 die Geschäftsführung der Messe Friedrichshafen übernommen. Er optimierte die Organisationsstruktur des Unternehmens kurz nach seinem Start und sicherte damit auch einen der großen Vorteile des Messeveranstalters: „Wir sind auf den wenigen Funktionsebenen sehr schlank organisiert und entscheiden enorm schnell. Damit agieren wir sehr nah an den Branchen- und Kundenbedürfnissen.“

Der 53-jährige Diplom-Kaufmann kam vor elf Jahren von der Messe in Köln an den
Bodensee. Die Lage sei für die Messe Friedrichshafen ein entscheidender operativer
Vorteil: mit ihrem Standort mitten in Europa und unmittelbar in der kaufkraftstarken
Vierländerregion Deutschland, Schweiz, Österreich und Liechtenstein, habe sich das
Unternehmen mit seinen nationalen und internationalen Fachmessen in den letzten
Jahren eine starke Position im Messegeschäft erkämpft.

Bei der jüngsten Jahrespressekonferenz konnte das Unternehmen erneut einen
Jahresumsatz von mehr als 34 Millionen Euro verkünden. Mit lediglich 88
Mitarbeitern und zusätzlichen Aushilfskräften fanden auf dem Messegelände im Jahr
2016 insgesamt 64 Veranstaltungen, darunter internationale Fachmessen, regionale
Ausstellungen und Gastveranstaltungen statt. 712 580 Besucher, 8 728 Aussteller
aus 58 Ländern und 4 727 Medienvertreter aus 51 Ländern kamen übers Jahr
gerechnet nach Friedrichshafen und sorgen dafür, dass das Unternehmen für die
Messe- und Zeppelinstadt weltweit ein Markenzeichen und ein guter Image- und
Werbeträger ist. Mit einer Gesamtkapazität von 123 000 qm (87 500 qm
Ausstellungsfläche in zwölf Messehallen sowie insgesamt 35 500 qm im
Freigelände) stellt sich die Messe dem internationalen Wettbewerb.

 
 
Kontakt
MESSE FRIEDRICHSHAFEN
Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Deutschland
Telefon +49 7541 708-0
Telefax +49 7541 708-110

Teilen Sie uns