Asia Bike & Demo Days 2017: Bahnbrechend für die Trends der Zukunft

Schlussbericht Asia Bike 2017


18.09.2017 - Fahrradfahren für Kinder und Pedelecs im Trend - neue Daten für 2018

Die Fachmesse Asia Bike, die in diesem Jahr zum siebten Mal stattfand, öffnete am 16. September 2017 ihre Pforten. Insgesamt stellten 201 Marken (2016: 321) ihre aktuellsten Innovationen bei Fahrrädern, Fahrradkomponenten und Zubehör auf 30.000 m² Ausstellungsfläche im Messezentrum Nanjing International Expo Center vor. Die dreitägige Messe wurde von 5909 Fachbesuchern (2016: 6729) und zusätzlich von 1924 Endkunden (2016: 1901) besucht, und 228 (2016: 235) Medienvertreter berichteten von der Messe. "Die Asia Bike als führende Fachmesse und Plattform der Branche zeigt die aktuellen Entwicklungen und kommenden Trends der Fahrradwelt. Die geringere Größe der diesjährigen Asia Bike spiegelt direkt den harten Fahrradmarkt in China wider, der in den letzten zwei Jahren nach der vorigen raschen Expansion mit zweistelligen Zuwachsraten ein deutlich geringeres Wachstum zeigte. Sehr erfreut allerdings sind wir darüber, dass die Aussteller den Entwicklungen des Markts gegenüber sehr positiv eingestellt sind und mit ihren Innovationen und Ideen bereits auf diese zukünftigen Veränderungen reagieren", sagt Richard Li, Project Director der Asia Bike.

"Dies ist mein erster Besuch bei der Asia Bike in China. Beim Eintritt in die Halle hatte ich gleich ein gutes Gefühl. Die Messe, das Gebäude und das gesamte Gelände sind toll und alles ist bestens organisiert. In der Zukunft werden wir die engen Beziehungen zwischen der Asia Bike und der Eurobike noch verstärken und damit die Kontakte zwischen dem chinesischen und europäischen Markt weiter befördern", sagt Dirk Heidrich, Projektleiter der Eurobike.

Als führende Fachmesse der Fahrradbranche in China bietet die Asia Bike eine hervorragende Plattform fürs Branding und sticht vor allem durch ihre Fahrrad-Premieren, ihre Innovationen und das Konferenzprogramm während der Messe hervor. "Zur Asia Bike komme ich mit den Modellkollektionen fürs Jahr 2018 und sogar schon mit Präsentations- und Werbeplanungen fürs Jahr 2019", sagt Zhao Ke, General Manager von ZGL. "Die Menge und Qualität an Fachbesuchern, die uns die Asia Bike bringt, hat unsere Erwartungen weit übertroffen. Statt sich nur umzuschauen, tauchen die Besucher in eingehende Gespräche mit uns ein, und wir erhalten auch Aufträge", berichtet Li Zhenkun, Sales Director bei Goldenwheel. Zhenkun setzt fort: "In diesem hart umkämpften Markt halten wir einen Neubeginn für das richtige Vorgehen - durch eine eingehendere Analyse des Markts, eine Bündelung der Vorteile verschiedener Marken und ihre Umsetzung in unserem Angebot an die Händler und letztendlich an die Endkunden. Die Schwierigkeiten auf dem Markt sind vorübergehender Natur. Ich vertraue fest in das Potenzial und die künftige Entwicklung des Sportradmarkts in China."

Das neue Programm "Luxury Two-Wheel Village", in dem limitierte Top-Ausgaben internationaler handproduzierter Fahrräder und klassische Motorräder zu sehen waren, zog viel Aufmerksamkeit auf sich. "Das Village zeigt die besten Produkte aus verschiedenen Sektionen der Fahrradbranche und passt perfekt ins Profil der Asia Bike als professionellste und wichtigste Fachmesse der Branche in China", sagt Zhao Xiangyu, General Manager von Aita Cycle.

Die Asia Bike setzt wieder einmal neue Trends für die Branche. Bei den Fahrrädern zogen insbesondere Fahrräder für Kinder und Pedelecs sowohl starke Aufmerksamkeit von den Marken als auch von den Fachbesuchern auf sich. Fahrradfahren für Kinder war eine der beliebtesten Aktivitäten bei der Asia Bike 2017 - ein weiteres optimistisches Signal für eine Erholung des Markts. Eine Reihe von Fahrrad-Events speziell für Kinder lockte eine große Zahl von Eltern und Kindern zur Teilnahme, z. B. das Asia Bike Safe Cycling for Children, das Puky Children Cycling Camp, der Upland Park for Children, die Puky JoyRide Fiesta und das Powerkids Cycling. Laut allgemeinen Statistiken besuchten fast 1000 Kinder die verschiedenen Fahrrad-Events während der dreitägigen Asia Bike. Die aktive Teilnahme dieser Kinder weckte bei den Marken starkes Interesse. Der nächste große Trend waren Pedelecs, die sowohl im Pedelecs Village als auch an den Ständen vieler verschiedener Aussteller zu sehen waren. "Beim Pedelecs-Konzept geht es nicht nur um die Produkte selbst, sondern auch um eine neue Art, sich in Bewegung zu setzen. In den letzten paar Jahren ging die Entwicklung bei E-Bikes und Pedelecs in Europa sehr stark voran, mit einer Zuwachsrate von 40 % im Jahr 2016. China hat enorme Bevölkerungszahlen, und die Tendenz, sich beim Fahren elektrisch unterstützen zu lassen, ist klar zu erkennen - also glauben wir an das große Potenzial von Pedelecs in China", erklärt Chen Dingwu, CEO von Extraenergy. In den nächsten drei bis fünf Jahren, wenn die Regelungen zur Verwendung von E-Power abgeschlossen und in Kraft getreten sind, wird sich der Pedelec-Markt sehr erfolgreich entwickeln.

Ein ganz typischer Teil der Asia Bike ist der starke Fokus auf dem interaktiven Testen von Fahrrädern. Gegenüber dem letzten Jahr, wurde der Demo-Bereich von einem Test-Tag vor der Messe auf drei Tage ausgedehnt, die parallel zur Asia Bike liefen, um die Messe noch interaktiver zu machen und noch mehr Möglichkeiten zur Kommunikation zwischen Marken und Besuchern zu schaffen, denn es ist bekannt, wie hoch die Aussteller diesen Austausch schätzen. Im Demo-Bereich der Asia Bike 2017 fanden noch deutlich mehr interaktive Events als im Jahr zuvor statt, darunter Cyclo?cross und Pump PK. "Die Asia Bike bietet Marken eine hervorragende Gelegenheit für Geschäfte. Für uns wird der Testbereich der Asia Bike immer attraktiver. Ich hoffe, dass die Asia Bike die Demo Days noch ausweiten und sie in Zukunft zu einem Festival entwickeln wird", sagt Tang Lingfeng, Marketing Director bei Specialized Shanghai.

"Neben der Präsentation von Produkten sind auch die Konferenzen und Seminare echte Highlights der Asia Bike. Dazu zählt die Asia Bike Academy, bei der Marken ihre Technologie vorstellen und erklären, Wissen weitergeben und Ideen präsentieren können", erklärt Zang Peng, Sales Vice President von XDS.

Eine Befragung unter den Besuchern der Asia Bike zeigte, dass 94,5 % die Bedeutung der Asia Bike als (sehr) hoch beurteilten und 93 % Interesse an der nächsten Messe hatten.

Die 8. Asia Bike wird im chinesischen Nanjing von Donnerstag, dem 28. Juni, bis Sonntag, dem 1. Juli 2018, parallel zur 13. Asia Outdoor stattfinden. Weitere Informationen sind auf der Website der Asia Bike unter www.asiabike-show.com zu finden.
 
Ansprechpartner der Asia Bike:
Richard Li, Project Director         
Nanjing Ningfei International Exhibition Co. Ltd.
Tel.: +86 15905195280
richardli@nfexpo.com
www.asiabike-show.com/index-en.html

Hinweis an die Redaktionen: Zeichen (mit Leerzeichen): 6949

Kompletter Artikel zum Download
Download rtf (179KB)
Download PDF (84KB)


 
 
Kontakt
Kommunikation
Kommunikation
Telefon +49 7541 708-307
Telefax +49 7541 708-331

Wolfgang Köhle
Wolfgang Köhle
Leiter Kommunikation, Pressesprecher, Mitglied der Geschäftsleitung
Telefon +49 7541 708-309
Telefax +49 7541 708-2309

Teilen Sie uns