Aus den Turning Days wird im Frühjahr 2021 die ZET Expo in Friedrichshafen


22.02.2019 - Eigene Veranstaltung für die Zerspanungstechnologie auf dem Messegelände in Friedrichshafen angekündigt

Friedrichshafen - Die Messe Friedrichshafen beendet nach den Turning Days 2019 die Zusammenarbeit mit dem bisherigen Veranstalter. Nach einer deutlich schwächeren  Beteiligung und einer großen Unzufriedenheit der meisten Aussteller sowie Besucher mit der Leistung des bisherigen Veranstalters kündigt die Messe Friedrichshafen jetzt eine eigene Veranstaltung für die Zerspanungstechnologie an.

"Aus vielen Gesprächen mit den Ausstellern der Turning Days 2019 wissen wir, dass es eine hohe Unzufriedenheit mit der Organisation des Veranstalters gibt. Nahezu alle Aussteller sind von der Diskrepanz zwischen den Ankündigungen des Veranstalters und dem tatsächlichen Ergebnis extrem enttäuscht", erklärt Thomas Grunewald, Leiter Gastveranstaltungen und Business Development der Messe Friedrichshafen GmbH.

"Andererseits sieht ein Großteil der Aussteller nach wie vor ein großes Kundenpotenzial in der Region Süddeutschland - Vorarlberg - Nord-Ost-Schweiz. Wirtschaftlich starke Regionen wie das Allgäu und Oberschwaben bieten nach Meinung vieler Experten nach wie vor eine vielversprechende  Perspektive", ergänzt Thomas Grunewald. Dieses Potenzial sei vom aktuellen Veranstalter bislang nicht bearbeitet worden. Gemeinsam mit den Ausstellern der letzten beiden Messen und weiterer Anbieter werde die Messe Friedrichshafen deshalb unter dem Namen ZET Expo eine tragfähige Konzeption für eine Fachveranstaltung für das Themenfeld Zerspanungstechnologie in Friedrichshafen entwickeln.

Angekündigt ist die neue Plattform für die Zerspanungstechnologie für das Frühjahr 2021. Nähere Informationen über inhaltliche Ausrichtung, Termin und Vermarktungsstrategie werden in Kürze folgen.

www.zet-expo.de 
www.messe-friedrichshafen.de

Hinweis an die Redaktionen: Zeichen (mit Leerzeichen): 1942

Kompletter Artikel zum Download
Download rtf (174KB)
Download PDF (66KB)


 
 
Kontakt
Kommunikation
Kommunikation
Telefon +49 7541 708-307
Telefax +49 7541 708-331

Wolfgang Köhle
Wolfgang Köhle
Leiter Kommunikation, Pressesprecher, Mitglied der Geschäftsleitung
Telefon +49 7541 708-309
Telefax +49 7541 708-2309

Teilen Sie uns