Mittwoch, 3. Juni: Weltweit findet heute der Global Exhibitions Day statt


02.06.2020 - Messeweltverband UFI hebt die besondere Bedeutung von Messen hervor - Messe sorgt für hohen Kaufkraftzufluss in der Bodenseeregion

Friedrichshafen - Jedes Jahr feiert der Messeweltverband UFI am ersten Mittwoch im Juni den Global Exhibitions Day. In diesem Jahr steht dieser Tag ganz im Zeichen der Bedeutung von Messen als Wirtschaftslokomotiven und Plattformen ganzer Branchen in Corona-Zeiten. Dabei lautet die eindeutige Botschaft: "Messen mit Live-Begegnungen sind der schnellste Weg, um Marktplätze wieder miteinander zu vernetzen. Die hier realisierten Geschäftsverbindungen werden maßgeblich zur Erholung der Wirtschaft beitragen." Weltweit finden pro Jahr über 32.000 Messen statt. Daran nehmen 4.5 Millionen Unternehmen als Aussteller teil. 303 Millionen Besucher praktizieren hier ihre Geschäftsabschlüsse, informieren sich über Neues und bahnen wichtige Geschäftsbeziehungen und Kontakte an.

Für Deutschland ergänzt Jörn Holtmeier, Geschäftsführer des Verbandes der Deutschen Messewirtschaft ( AUMA ): "Messen sind ein Motor für die regionale Wirtschaft und weit darüber hinaus. Sie sorgen für rund 28 Milliarden Euro Umsatz in der deutschen Wirtschaft, von Messeveranstaltern über Standbau, Hotels und Einzelhandel bis zu Vorlieferanten aus ganz Deutschland."
Auch für die Region Friedrichshafen kann Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen, imposante Zahlen nennen: "Unsere Messen mit 11 500 ausstellenden Unternehmen und 92.500 Standmitarbeitern ziehen 765 000 Besucher aus 102 Ländern an. Dabei generieren wir für die Region über 230 000 Übernachtungen. In der Summe führt dies zu einem jährlichen regionalen Kaufkraftzufluss von 146 Millionen Euro und zu 1.700 involvierten Arbeitsplätzen. Das ist optimale Wirtschaftsförderung für die Stadt Friedrichshafen, den Landkreis Bodensee sowie die umliegenden Landkreise und das Land Baden-Württemberg."

Hinweis an die Redaktionen: Zeichen (mit Leerzeichen): 1988

Kompletter Artikel zum Download
Download rtf (174KB)
Download PDF (66KB)


 
 
Kontakt
Kommunikation
Kommunikation
Telefon +49 7541 708-307
Telefax +49 7541 708-331

Wolfgang Köhle
Wolfgang Köhle
Leiter Kommunikation, Pressesprecher, Mitglied der Geschäftsleitung
Telefon +49 7541 708-309
Telefax +49 7541 708-2309

Teilen Sie uns