EUROPEAN ROTORS – neue und einzigartige Helikopter-Messe in Köln

Neues Messeformat für die europäische Rotorcraft-Industrie und weitere internationale Aussteller sowie Sicherheitskonferenz – Kooperation zwischen der European Helicopter Association (EHA) und der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) – Beteiligung der globalen Marktführer

Zum ersten Mal bündeln die European Helicopter Association (EHA) und die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) ihre Kräfte, um der internationalen Rotorcraft-Community ein einzigartiges Veranstaltungsformat anzubieten. Getreu dem Motto „If you are rotors – we got it!“ wird die neue Veranstaltung vom 10.–12. November 2020 in der Koelnmesse eine globale Netzwerkplattform für die Helikopterbranche schaffen. In diesem Rahmen wird auch das renommierte EASA-Rotorcraft- und VTOL-Symposium stattfinden. Die Abkürzung VTOL steht für „vertical take-off and landing“, also senkrechtes Starten und Landen, und umfasst hauptsächlich neue, innovative Entwicklungen bei Elektro- und Hybrid-Fluggeräten, die hochgradig autonom funktionieren und eine bedeutende Rolle für die Entwicklung des gesamten Sektors spielen – indem sie Helikopter-Missionen ergänzen oder als eigenständige neue Form der Mobilität in der Luft.


Die Marktführer Airbus, Bell, Leonardo und Safran unterstützen das neue Format sowohl durch ihre Beteiligung als Aussteller als auch in beratender Funktion. „Ich freue mich, den Start der EUROPEAN ROTORS in Zusammenarbeit mit der EASA und umfassender Unterstützung durch alle unsere Mitglieder bekannt geben zu können“, erklärte Peter Möller, Vorsitzender der organisierenden European Helicopter Association bei der Eröffnungspressekonferenz am 21. Januar in Köln. „Der neue Treffpunkt der Branche bildet einen bedeutenden Meilenstein bei unseren Anstrengungen zur Förderung des sozialen und wirtschaftlichen Werts von Rotorcraft-Helikopter-Einsätzen für die europäische Gesellschaft. Betreiber, Hersteller, Flugaufsichtsbehörden, Zulieferindustrie, Mechaniker, Piloten, Kunden und Lieferanten bekommen Gelegenheit zum Networking und können sich über die modernste Technik und die neuesten Dienstleistungen informieren. Besucher haben darüber hinaus die Möglichkeit, über gegenwärtige und künftige Regulierungsvorgaben zu sprechen sowie an gezielten Schulungsmaßnahmen teilzunehmen.“


Ein weiterer wesentlicher Bestandteil der dreitägigen Veranstaltung ist die Einbeziehung des renommierten EASA-Rotorcraft- und VTOL-Symposiums. David Solar, Leiter der Abteilung VTOL bei der EASA erläutert: „Mit unserer Beteiligung an der EUROPEAN ROTORS in Zusammenarbeit mit der EHA bringen wir unser sehr erfolgreiches Rotorcraft- und VTOL-Symposium ein und erhöhen damit die Reichweite innerhalb der Branche. So kommt es zu besserer Zusammenarbeit sowie gegenseitigem Verständnis zur Stärkung der weltweiten Flugsicherheit. Der unmittelbare Austausch mit Herstellern, Betreibern, zugelassenen Schulungseinrichtungen sowie Instandhaltungsanbietern wird uns für unsere Arbeit wertvolle Rückmeldungen aus allen Richtungen geben.“


Veranstaltungsort der EUROPEAN ROTORS ist Halle 8 und das Kongresszentrum Nord der Koelnmesse. Neben den Organisatoren tritt als Servicepartner und erfahrener Ausstellungs- und Messeveranstalter die Messe Friedrichshafen auf, die auch die bekannte Luftfahrt-Fachmesse AERO Friedrichshafen organisiert. Neben dem Ausstellungsbereich liegt ein zusätzlicher Schwerpunkt der EUROPEAN ROTORS auf den vielfältigen Konferenz- und Tagungskomponenten mit einer Vielzahl an Seminaren sowie Trainings, die von den Besuchern gebucht werden können.


Getreu dem Motto der EUROPEAN ROTORS „It‘s for everyone“ sollen während der Veranstaltung auf einer eigenen Bühne innerhalb der Messehalle auch Themen für die breite Öffentlichkeit sowie für politische Entscheidungsträger präsentiert werden, um damit das Interesse an Helikoptern zu steigern. Auch Personalbeschaffung spielt innerhalb der Branche eine wichtige Rolle. Deshalb werden Studierenden günstigere Eintrittspreise angeboten, und ab Nachmittag des dritten Tages ist der Eintritt frei.


Die intensive Beteiligung der führenden OEM-Anbieter ist ein zusätzlicher Pluspunkt für das dreitägige Branchentreffen. Luc Bentolila, Airbus VP Marketing & Sales Development, ist schon jetzt fest überzeugt: „Vor 50 Jahren brachte Europa Airbus zur Welt und wir freuen uns, die VTOL-Show- und Sicherheitskonferenz von EHA und EASA unterstützen zu können. Wir erwarten qualitativ hochwertige Diskussionen und den Austausch innerhalb der Branche, insbesondere in Zeiten des Übergangs zu neuen Technologien und Umweltherausforderungen. Das Verstehen und Vorwegnehmen der Bedürfnisse unserer Kunden zur Steigerung der Leistung und Sicherheit ihres Betriebs ist von entscheidender Bedeutung um weiterhin marktführend zu sein und modernste Lösungen anzubieten.“


Roberto Garavaglia, Leonardo Helicopters SVP Strategy and Innovation, hat ähnlich hohe Erwartungen: „Europa ist der weltweit größte Markt für Helikopter und gilt als Bezugspunkt für aufstrebende Volkswirtschaften, die Leistungen mit Helikoptern ausbauen oder sogar neu einführen wollen. Der Kontinent steht bei technologischen und regulatorischen Innovationen an vorderster Front, und OEM-Anbieter sind erklärtermaßen ein wesentliches Element für eine entsprechende Wettbewerbsfähigkeit. Deshalb ist Leonardo davon überzeugt, dass eine neue, starke eigene Messe gebraucht wird, auf der sich alle wichtigen Anbieter treffen können, um den Zustand der Branche zu besprechen und die nächsten Schritte zu bestimmen.“


Patrick Moulay, Senior Vice President von Bell, Commercial Business – International, fügt hinzu: „Bell freut sich, die neue Veranstaltung EUROPEAN ROTORS unterstützen zu können. Wir danken der European Helicopter Association dafür, dass sie der Branche und den Luftfahrtbehörden einen Treffpunkt bietet, auf dem die Vorteile und positiven Beiträge von Helikoptern für die Gesellschaft heute und künftig im Mittelpunkt stehen. Diese Veranstaltung wird für VTOL-Fluggeräte in ganz Europa zur treibenden Kraft.“


„Safran möchte, dass die neue Messe EUROPEAN ROTORS zu einer erstklassigen Veranstaltung für die europäische Helikopter-Branche und die breite Öffentlichkeit wird“, meint Franck Saudo, CEO von Safran Helicopter Engines. „Hier bietet sich die einzigartige Gelegenheit, die Player in der Helikopter- und VTOL-Branche an einem zentralen Ort mitten in Europa zusammenzubringen. Ausstellungen, Konferenzen, Best-Practice-Seminare und Networking machen die Messe zu einer unentbehrlichen Veranstaltung, an der sich Safran verstärkt beteiligen möchte.“


EUROPEAN ROTORS ist die VTOL-Messe und -Sicherheitskonferenz. Sie findet vom 10. bis 12. November 2020 statt (Dienstag bis Donnerstag). Veranstaltungsort ist die Halle 8 und das Congress-Centrum Nord der Koelnmesse. Der Zugang erfolgt durch den Eingang Nord. Weitere Informationen, wie etwa Öffnungszeiten und Preise, unter www.europeanrotors.eu.


Social-Media-Kanäle:

www.twitter.com/europeanrotors

www.linkedin.com/showcase/european-rotors

www.instagram.com/europeanrotors

#europeanrotors

 
 
Kontakt
MESSE FRIEDRICHSHAFEN
Neue Messe 1
88046 Friedrichshafen
Deutschland
Telefon +49 7541 708-0
Telefax +49 7541 708-110

Teilen Sie uns